Weiterbildung in Ayurveda-Medizin 2017/ 18

mit internationalem Dozententeam

Beginn: 30.09.17

                    

Inhalte

In dieser Weiterbildung werden die therapeutischen Kenntnisse und Fähigkeiten im Hinblick auf die praktischen und theoretischen Gesichtspunkte der Ayurveda-Medizin gründlich vertieft, indem die Wissensgebiete ausführlich durch verschiedene Fachdozenten behandelt werden. Die Weiterbildung besteht aus insgesamt sechs Seminaren mit unterschiedlichen, sich gegenseitig ergänzenden Inhalten und Wissensgebieten des Ayurveda.

Wie auch in der Grundausbildung ist es uns ein wichtiges Anliegen, unsere eigenen Erfahrungen bei der Umsetzung des Ayurveda in einem sehr praxisbetonten und erfahrungsorientierten Unterrichtskonzept weiterzugeben. Daher werden wir in den Weiterbildungsseminaren wieder von Anfang an mit vielen Falldemonstrationen, Patientenvorstellungen und aktiver Beteiligung der Teilnehmer arbeiten, um einen direkten Praxisbezug herzustellen und viel Freude & Interesse beim Lernen zu ermöglichen.

Die Weiterbildung umfasst insgesamt 96 Präsenzunterrichtseinheiten (UE) und ca. 124 UE Eigenarbeit zuhause.

 

Ziel des Lehrgangs

Nach Abschluss der Weiterbildung sind die TeilnehmerInnen dazu in der Lage, Diagnosen und Therapien gemäß dem ayurvedischen Verständnis zu erstellen und durchzuführen. Der Lehrgang endet mit dem Zertifikat „Weiterbildung in Ayurveda-Medizin.“ 

(Die Ausübung von Diagnosen, Therapien und Patientenversorgung erfordert in Deutschland einen gesetzlich anerkannten medizinischen Abschluss, wie z.B. Arzt oder Heilpraktiker.)

 

Zugangsvoraussetzungen

Unsere Weiterbildung richtet sich an TeilnehmerInnen, die unsere Grundausbildung absolviert oder eine gleichwertige Vorbildung an einem anderem Institut erworben haben.

 

Heilpraktiker/ Fachrichtung Ayurveda

Wir bieten außerdem die Möglichkeit an, diesen Kurs mit einem Heilpraktiker-Vorbereitungskurs zu kombinieren, wodurch das Zertifikat „Heilpraktiker/ Fachrichtung Ayurveda-Medizin“ erworben werden kann.
 Diese Option ermöglichen wir in Kooperation mit einem langjährig erfahrenen Ausbildungsinstitut, das unsere TeilnehmerInnen kompetent und sicher auf die Heilpraktiker-Prüfung vorbereitet. Weitere Informationen gerne auf Anfrage.

 

Curriculum der Weiterbildung

Weiterbildungsfächer

Seminarthemen DozentDatum
Phythotherapie & Herstellung von ArzneienRamesh Warrier/ Elmar Stapelfeldt30.09./ 01.10.17
Quelltexte studieren: Ashtanga HridayamVijay Murthy/ Alexander Peters25./ 26.11.17
ErnährungstherapieElmar Stapelfeldt 13./ 14.01.18
Differentialdiagnose (Kayachikitsa) Christian Kessler10./ 11.03.18
Yoga, Meditation & SpiritualitätAnand Dhruva & Alexander Peters05./ 06.05.18
Fallbeispiele (case studies)Kessler/Peters/Stapelfeldt/ De Silva-Hahn16./ 17.06.18

Beschreibung der Weiterbildungsfächer

 

Ernährungstherapie der Ayurveda-Medizin: Die geeignete Ernährung bildet im Ayurveda die Basis für Gesundheitsförderung und Krankheitsbehandlung. Ausgehend von den grundlegenden Ernährungsempfehlungen, die für alle Menschen gelten und die Thema des Grundkurses waren, werden wir jetzt in die Details der individuellen Beratung vordringen. Welche Nahrungsmittel sind für welchen Menschen geeignet? Wie werden Symptome durch Nahrungsmittel gelindert? Wie berücksichtigen wir dabei die Konstitution und andere Faktoren – z.B. die persönlichen Lebensumstände? Anhand von Fallbeispielen werden wir praktisch die ayurvedische Ernährungstherapie üben und uns über die Kunst der Zubereitung austauschen.

 

Kayachikitsa: Die innere Medizin ist die Königsdisziplin in jedem Medizinsystem – das ist im Ayurveda genauso zutreffend, wie in der Schulmedizin. In diesem Seminar soll anhand von konkreten Patientenbeispielen vermittelt werden, wie es praktisch gelingen kann, durch die Anwendungen ayurvedischer Diagnose-und Therapieelemente Orientierung auf dem Ozean der Inneren Medizin zu bekommen und sinnvolle Therapiestrategien zu entwickeln. 

 

Ayurveda-Quelltexte studieren: A short course in Ayurvedic classics for the modern healer

Be ready to participate in traditional ayurvedic rituals, movement, recitation and discussions. The learning in this course will be highly interactive and filled with fun.In this short course, you will be learning the first chapter of Astanga Hridayam. You will be introduced not only to the meanings of the words and concepts but also to the reasons why the meanings of the words and concepts in Astanga Hridayam are the way they are and how and why they differ from other ayurvedic classics. Besides, you will be shown how to apply Slokas and sutras into your clinical practice. You will be shown why learning a classic is the only way to become good at ayurvedic diagnosis and for developing ayurvedic treatment strategies. Learning a random sutra, a favourite sloka, an occasional interesting ayurvedic concept or a lovely story on classical ayurveda unfortunately is neither helpful nor relevant for a passionate leaner of Ayurveda in the long run. Ayurveda is a complex health system evolved from observations, inventions and adaptations in response to the needs of humans to understand life, live healthily and experience happiness as individuals and as populations. Whilst we generally focus on the application of Ayurveda in its various forms as lifestyle practices, nutrition, herbal remedies, detoxification, therapies and much more, despite high levels of skills in these areas gained from expert training and practical experience, it is impossible to appreciate Ayurveda without engaging with ayurvedic classics. Ayurveda is highly codified and to understand the language of Ayurveda, a proper induction to classics is important. However, it is important to note that Ayurvedic classics translated into English, German or even Indian languages is not the same as understanding the meanings and concepts linked to the words and sutras being translated. This is because ayurvedic classical knowledge is developed from integrating various complex and contrasting philosophies and the meaning of a certain ayurvedic term or an ayurvedic concept is only relevant within the context of the original philosophy linked to the concept and the historical circumstances around the time of its development. In this course, you will learn through stories, historical facts, mythology, poetry, rituals and much more. You will also be taught how to learn ayurvedic classics through recitation and dance. For one’s learning to become integrated into the nervous system, one needs to use hand gestures, movement, sound, thoughts, emotions and recollection of facts and the context. When these aspects are used in learning ayruvedic classics, it can be fun. Lastly, besides being introduced to ayurvedic classical learning through rituals, poetry, philosophies, Sanskrit language, you will be shown why the concepts within ayurvedic classics are timeless and how they are contemporary in the emerging functional medicine context. (Das Seminar von Dr. Murthy wird ins Deutsche übersetzt)

 

Termine & Zeiten

Die Weiterbildungsseminar finden zu denen in der Tabelle genannten Terminen statt. Die Unterrichtszeiten an einem Wochenende sind wie folgt: 

 

Samstag 10.00 – 18.00 Uhr

Sonntag 09.00 – 16.00 Uhr

 

Im Unterricht sind ausreichend Pausen eingeplant. An beiden Tagen eines Ausbildungswochenendes wird frischgekochtes, ayurvedisches Mittagessen serviert.

Am Ende eines jeden Seminars gibt es weiterführende Aufgaben für Zuhause. 

 

 

Kosten

  • Anmeldegebühr Euro 75,00
  • 6 Seminarwochenenden à Euro 280,00 (insgesamt Euro 1680,00)
  • bei Einmalzahlung aller 6 Seminare Euro 1580,-
  • abschließende Prüfungsgebühr Euro 80,00 

 

Die Fortbildung ist nur als Ganzes zu belegen. 

 

 

Heilpraktiker-Vorbereitungskurs

Sie möchten Ihre Weiterbildung bei uns mit einem Heilpraktiker-Vorbereitungskurs verbinden? Wir arbeiten langjährig mit unserem Kooperationspartner zusammen, der über eine Erfahrung von mehr als 15 Jahren in der erfolgreichen Ausbildung von Heilpraktikern verfügt.

 

  • Optional Heilpraktiker-Vorbereitungskurs pauschal Euro 2890,- (zahlbar in Raten)

 

Gerne informieren wir Sie im persönlichen Gespräch über weitere Details. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

 

Dozententeam

Dr. med. Christian Kessler    HP Elmar Stapelfeldt             HP Alexander Peters

                                      
 
 
Dr. de Silva-Hahn                 Dr. Ramesh R. Varrier (Indien)        
                       
 
 
Dr. med. Anand Dhruva        Dr. Vijayendra Murthy 
(USA)                                     (England)   
                   

  

Anmeldung

» Anmeldeformular

 

Bitte nehmen Sie unsere Teilnahme- und Rücktrittsbedingungen zur Kenntnis. Diese finden Sie in unseren AGB’s.

Das unterschriebene Anmeldeformular schicken Sie bitte per Post, Fax (030 3251 8779) oder als Scan an info(at)sonneundmond.com

 

Infos

Inhaltsverzeichnis

» Inhalte

» Zulassung

» Heilpraktiker

» Curriculum

» Termine & Zeiten

» Kosten

» Dozenten

» Anmeldung

Downloads

» Ausbildungsfoyer 2017/18

» Anmeldeformular

„Biete nur dem Menschen deine Heilkunde an, der auch bereit ist, das aufzugeben, was zu seiner Krankheit geführt hat.“

 

Sokrates