Yogatherapie, Ayurveda & moderne Medizin

Grundlagen in Theorie, Praxis und Anwendung

mit Dr. med. Günter Niessen & Alexander Peters, Yogalehrer BDY/EYU

Seminar 3.0: 12. – 16. Dezember 2016

Seminar 6.0: 26. – 30.06.2017

Seminar 4.0: 06. – 10.11.2017

 

Inhalte

Es erwarten uns jeweils fünf Tage intensiven, gemeinsamen Arbeitens und Erlebens an der Schnittstelle von Yoga, Ayurveda und moderner Medizin. Traditionsübergreifend und „hands-on“ möchten wir die Grundlagen der therapeutischen Dimensionen der Yogatherapie vermitteln und die theoretischen Grundlagen durch die direkte Umsetzung in eigene Erfahrung festigen, um so die Anwendung therapeutischen Denkens zu erleichtern und im Gruppen- und/ oder Einzelunterricht zielgerichtet und sinnvoll einsetzen zu können.

Wie sieht eine sinnvolle therapeutische Praxis aus und entlang welcher Richtlinien kann ich sie individuell erstellen? Wie kann ich die Werkzeuge des Yoga zielgerichtet und angemessen zum Einsatz bringen? Welche Beschwerden oder Erkrankungen sind der Yogapraxis zugänglich?

Wie viel Ayurveda oder Wissen aus der modernen Medizin sind sinnvoll, um eine Praxis zu erstellen und wie finde ich den Einstieg sowohl praktisch als auch in der theoretischen Vorbereitung?

Der Intensiv-Workshop 1.0 bietet einen Einstieg in Yoga als therapeutisches Mittel und Basis für das Verständnis aufbauender Folgeworkshops dieser Art. Sein Thema ist vor allem die Wirbelsäule.

Im Intensiv-Workshop 2.0 bauen wir auf die Erkenntnisse von 1.0 auf und weiten die Anwendung auf den Schulter- und Beckengürtel sowie die Erkrankungen der Extremitäten aus.

Im Intensiv-Workshop 3.0 wird es um das Atmungs- und Herz-Kreislauf-System und dessen Erkrankungen gehen, sowie um die Frage wie diese aus yogatherapeutischer Sicht behandelt werden können.

Im Intensiv-W0rkshop 4.0 geht es um Yogatherapie und Ayurveda bei internistischen, neurologischen und immunologischen Erkrankungen.

Im Intensiv-Workshop 5.0  werden wir uns  mit dem Thema Yoga-Psychologie und – Philosophie, yogatherapeutische Aspekte bei Menschen mit Depression und Abhängigkeit; Pranayama und Meditation beschäftigen.

Im Intensiv-Workshop 6.0 geht es um Yoga-Psychologie und – Philosophie, yogatherapeutische Aspekte bei Menschen mit Stress und Angststörungen; Pranayama und Meditation.

 

Unsere Arbeitsweise:

praktische funktionelle Anatomie am Skelett und am Partner, Vorträge, Fallstudien, Kleingruppenarbeit, Partnerübungen, Patientenvorstellungen, angeleitete Praxen und vertiefende Wiederholungen sowie interaktive Frage-Antwort Sessions. Supervisiontage und die Möglichkeit zu therapeutischen Einzelstunden bei vorhandenen Beschwerden sind optional.

Wir freuen uns auf Ihre engagierte Teilnahme!

 

Ziel

Ziel der Fortbildung ist es, die Sicherheit zu vermitteln, für die eigene Unterrichtspraxis und im Umgang mit TeilnehmerInnen im Einzelunterricht eine sinnvolle, an den Konzepten der modernen Medizin und des traditionellen Yoga ausgerichteten Übungspraxis erarbeiten zu können. 

 

Voraussetzungen

Voraussetzung zur Teilnahme ist eine abgeschlossene Yogalehrausbildung mit Unterrichtserfahrung sowie ein über die eigenen Beschwerden hinausgehendes Interesse an den therapeutischen Möglichkeiten des Yoga sowie das Engagement, die Seminarwoche zu einem intensiven Lernerlebnis werden zu lassen.

Zertifikat

Eine Seminarwoche kann nur als Ganzes gebucht werden. Am Ende jeder Ausbildungswoche erhalten Sie nach bestandener Abschlussprüfung ein Zertifikat. Nach Absolvierung aller sechs Ausbildungsblöcke erhalten Sie ein Gesamtzertifikat „Weiterbildung in Yogatherapie, Ayurveda & moderner Medizin“.

 

Ort und Zeit

Die Fortbildungen finden soweit nicht anders angekündigt in den Räumen des Gesundheitszentrums Sonne & Mond zu den folgenden Unterrichtszeiten statt:

 

  • Montag 10.00 – 17.00 Uhr
  • Dienstag – Donnerstag 09.00 – 17.00 Uhr
  • Freitag 09.00 – 15.00 Uhr
 
Die Veranstaltungen sind als Bildungsurlaub anerkannt. Bitte fordern Sie eine Bestätigung für Ihren Arbeitgeber an.

 

Kosten

pro Seminar: Euro 620; Frühbucherrabatt bis drei Monate vor dem jeweiligen Termin: Euro 560

In diesen Kosten sind keine Anreise-, Übernachtungs- oder Verpflegungskosten enthalten.

 

Dozenten 

 Dr. Guenter Niessen

Dr. med. Günter Niessen ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie und hat eine Praxis für Yoga und Orthopädie in Berlin. Durch seine vorausgegangene Ausbildung als Physiotherapeut sowie zahlreiche Weiterbildungen in Trainingstherapie /Sportmedizin, Funktionsanalyse des Bewegungsapparates und Manueller Medizin verfügt er über tiefgreifende Erfahrungen in der strukturellen Körpertherapie. Er praktiziert seit über einem Jahrzehnt Yoga und ist zertifizierter Yogalehrer BDY/ EYU bzw. YA. In den letzten 20 Jahren behandelte er Tausende von Patienten mit Erkrankungen des Bewegungsapparates mit konservativen und operativen Maßnahmen unter Berücksichtigung einer ganzheitlichen Perspektive.

 

 

Alexander Peters ist Yogalehrer BDY/EYU und Heilpraktiker, spezialisiert auf traditionelle, indische Medizin (Ayurveda) und Yogatherapie. Er leitet das Gesundheitszentrum Sonne & Mond in Berlin, in dem unter anderem Yogalehrer BDY/EYU und Ayurveda-Therapeuten ausgebildet werden. Er war über lange Jahre Schüler von Sriram und Dr. Shrikrishna und behandelt täglich Patienten mit den unterschiedlichsten Erkrankungen. In der therapeutischen Einzelarbeit verbindet er das gesamte Spektrum des Yoga mit dem Wissen der Ayurveda-Medizin. Als Yogatherapeut arbeitet er auch am Immanuel-Krankenhaus in Berlin-Wannsee und betreut dort u.a. Studien zur Wirksamkeit von Yoga bei verschiedenen Krankheitsbildern.

Anmeldung

» Anmeldeformular (PDF)

Bitte nehmen Sie unsere Teilnahme- und Rücktrittsbedingungen zur Kenntnis. Diese finden Sie im PDF.

Das unterschriebene Anmeldeformular schicken Sie bitte per Post, Fax (030 3251 8779) oder als Scan an info(at)sonneundmond.com

 

Feedback unserer Teilnehmer

„Ich habe selten so eine gute Fortbildung mitgemacht. Sehr lebendig und sehr informativ. Ich freue mich schon auf den Dezember.“ 

 

„Alles in allem eine rundum gute Fortbildung, sehr lebendig!“

 

„Das praxisnahe Lernen hat mir sehr dabei geholfen, die Wirkungsweisen & Grenzen der Asana zu verstehen und keine Angst mehr vor kranken Patienten zu haben.“

 

„Die Verbindung von anatomisch-ayurvedischem Wissen mit praktischer Anwendung hat mir zu vielen, neuen Erkenntnissen verholfen.“

 

„Eure unkomplizierte Art zu unterrichten tut einfach gut!“

 

„Montag und gestern durften alle meine 50 Schüler bereits in allen einschlägigen Positionen nach ihren Rückenstreckern suchen – Konzept umgesetzt von sanft bis in die fortgeschrittenen Stunden – und alle waren pladdernass geschwitzt…. Zumindest mir hat’s mächtig viel Spaß gemacht.“

 

„Vielen Dank für die schöne Woche! Ich habe das Gefühl, eine kleine Ayurvedakur gemacht zu haben und habe Deine klar strukturierten, ruhigen, „nährenden“ und so interessanten Ausführungen zu Ayurveda sehr genossen. Ganz toll – „weiter so“! Ich hoffe, einmal wieder dabei sein zu können.“

 

„Ich wollte einfach nochmals von Herzen Danke sagen für diese inspirierende Woche. Ihr habt so viele Denkanstösse und Ideen vermittelt, dass es nun richtig Spass macht, diese umzusetzen. Wir freuen uns auf die nächste Woche im Dezember mit euch!“

 

„Zurück zuhause kämpfe ich mich durch die Fluten auf meinem Schreibtisch und möchte aber nicht versäumen, mich noch einmal bei euch für diese wieder einmal super schöne, spannende und inspirierende Fortbildung zu bedanken. Es macht mir großen Spaß und ich bin beseelt, wenn ich zwischen all diesen netten Menschen bin, mir Sachen anhöre, die mich total interessieren und mich lediglich um Yoga, Yogatherapie etc. kümmern darf. Was für ein Luxus!“

 

„Das war eine sehr nährende Woche und ich finde, Ihr macht das richtig gut.“

Infos

Inhaltsverzeichnis

» Inhalte der Weiterbildung

» Ort & Zeit

» Kosten

» Dozenten

» Anmeldung

» Feedback

Downloads

» Anmeldeformular

» Newsletter

Wenn Sie Interesse an unserem Programm und unseren aktuellen Angeboten haben, informieren wir Sie gerne durch unseren News-

letter.

Bitte melden Sie sich hier an.

Der Patient ist der Arzt, der Arzt sein Assistent.

Paracelsus