Weiterbildung in Ayurveda-Medizin

mit Dozententeam aus Ärzten, Heilpraktikern und Ayurveda-Therapeuten

 Start September 2018

Inhalte

In dieser Weiterbildung werden die therapeutischen Kenntnisse und Fähigkeiten im Hinblick auf die praktischen und theoretischen Gesichtspunkte der Ayurveda-Grundlagenausbildung intensiv vertieft, indem die Wissensgebiete ausführlich durch verschiedene Fachdozenten behandelt werden, die jeweils ihren ganz persönlichen Schwerpunkt und Blickwinkel mit in den Unterricht einbringen. Die Weiterbildung besteht aus insgesamt zehn Seminaren mit unterschiedlichen, sich gegenseitig ergänzenden Inhalten und Wissensgebieten des Ayurveda.

Wie in der Grundausbildung ist es uns auch in der Weiterbildung ein wichtiges Anliegen, unsere eigenen Erfahrungen bei der Umsetzung des Ayurveda in einem sehr praxisbetonten und erfahrungsorientierten Unterrichtskonzept weiterzugeben. Daher werden wir in den Weiterbildungsseminaren wieder von Anfang an mit vielen Falldemonstrationen, Patientenvorstellungen und aktiver Beteiligung der Teilnehmer arbeiten, um einen direkten Praxisbezug herzustellen und viel Freude & Interesse beim Lernen zu ermöglichen. Unterschiedliche didaktische Methoden sowie angeleitete Entspannungs- und Meditationsphasen machen den Unterricht abwechslungsreich und illustrieren das weite Spektrum des Ayurveda. Denn was man mit allen Sinnen erfahren hat, vergisst man nie wieder und das bewährt sich in der Praxis.

Die Weiterbildung umfasst insgesamt 160 Präsenzunterrichtseinheiten (UE) und ca. 320 UE Eigenarbeit zuhause.

Ziele der Weiterbildung

Als gesamtes Ausbildungsteam arbeiten wir sehr engagiert dafür, Sie als TherapeutIn kompetent und sicher in der Anwendung ayurvedischer Diagnostik und Therapie am Patienten zu machen. Nach Abschluss der Weiterbildung verfügen Sie über ein gefestigtes Wissen des therapeutischen Spektrums der Ayurveda-Medizin, um es Patienten mit westlich geprägtem Lebensstil sinnvoll angepasst vermitteln zu können. Sie sind in der Lage, Therapiepläne der individuellen Konstitution und Krankheit entsprechend zu erstellen, ayurvedische Behandlungen eigenständig durchzuführen und wichtige Informationen zu vorbeugenden, heilenden und verjüngenden Maßnahmen sowie einem gesundheitsförderlichen Lebensstil zu vermitteln. Die Weiterbildung endet nach bestandenem Abschluss mit dem Zertifikat „Weiterbildung zum Ayurveda-Therapeut/In“. (Hinweis: Um im eigentlichen Sinne therapeutisch tätig sein zu dürfen, ist gemäß deutschem Gesetz eine therapeutische Berechtigung als Arzt oder Heilpraktiker erforderlich.)

Zertifizierung

Unsere Weiterbildung ist im Rahmen unseres Ayurveda-Studiums von der DÄGAM (Deutsche Ärztegesellschaft für Ayurveda-Medizin e.V.) zertifiziert. Ärzte erhalten nach Abschluss des Ayurveda-Studiums zusätzlich eine Bestätigung durch die DÄGAM.

Qualitätskriterien der Dägam für Ausbildungsstätten

Curriculum der Weiterbildung

Seminar 1: Ayurvedische Ätiologie, Pathologie und Diagnostik; Differentialdiagnose (Kayachikitsa) Teil 1

Seminar 2: Ernährungstherapie in Theorie und Praxis

Seminar 3: Quelltextstudium des Ashtanga Hrdayam (Brihat Trayee)

Seminar 4: Phytotherapie & Herstellung von Arzneien (Kalpana)

Seminar 5: Ayurvedische Ausleitungsverfahren (Panchakarma)

Seminar 6: Ayurvedische Manualtherapie (Poorvakarma)

Seminar 7: Ayurvedische Ätiologie, Pathologie und Diagnostik; Differentialdiagnose (Kayachikitsa) Teil 2

Seminar 8: Therapeutische Relevanz von Yoga, Meditation & Indischer Spiritualität

Seminar 9: Ayurveda im Spiegel der Wissenschaft – Wissenschaftl. Arbeiten im Rahmen komplementär-alternativer Therapien (CAM/CAT)

Seminar 10: Praxisintegration; Fallbeispiele; Abschlussprüfung

Weiterbildungstermine 2018/19

DatumThemaDozent
29. – 30.09.18Ayurvedische Ätiologie, Pathologie und Diagnostik;
Differentialdiagnose (Kayachikitsa) Teil 1
Dr. Christian Kessler
20. – 21.10.18Ernährungstherapie in Theorie und PraxisElmar Stapelfeldt
01. – 02.12.18Quelltextstudium des Ashtanga Hrdayam (Brihat Trayee)Dr. Vijay Murthy
12. – 13.01.19Phytotherapie & Herstellung von Arzneien (Kalpana)Dr. Ramesh Varrier
02. – 03.02.19Ayurvedische Ausleitungsverfahren (Panchakarma)Elmar Stapelfeldt
02. – 03.03.19Ayurvedische Manualtherapie (Purvakarma)Markus Ludwig
06. – 07.04.19Ayurvedische Ätiologie, Pathologie und Diagnostik;
Differentialdiagnose (Kayachikitsa) Teil 2
Dr. Christian Kessler
04. – 05.05.19Therapeutische Relevanz von Yoga, Meditation & Indischer SpiritualitätAlexander Peters & Prof. Dr. Anand Dhruva
01. – 02.06.19Ayurveda im Spiegel der Wissenschaft/ Wissenschaftliches Arbeiten im Rahmen komplementär-alternativer Therapien (CAM/CAT)Stefan Schmidt/ Dr. Christian Kessler
10. – 11.08.19Praxisintegration; Fallbeispiele; AbschlussprüfungDr. Christian Kessler, Elmar Stapelfeldt, Alexander Peters

Unterrichtszeiten

Die Unterrichtszeiten an einem Wochenende sind wie folgt:

Samstag 10.00 – 18.00 Uhr
Sonntag 09.00 – 16.00 Uhr
Im Unterricht sind ausreichend Pausen eingeplant. An beiden Tagen des Wochenendes gibt es frischgekochtes, ayurvedisches Mittagessen. Am Ende eines jeden Seminars gibt es Aufgaben für Zuhause.

Kosten

  • Anmeldegebühr Euro 100,00
  • 10 Seminarwochenende à Euro 280,00 (bei Gesamtzahlung Euro 2700,00)
  • Prüfungsgebühr Euro 80,00

Die Weiterbildung ist nur als Ganzes zu belegen.

Wir empfehlen eine rechtzeitige Anmeldung. Bei mehr Anmeldungen als verfügbaren Plätzen wird eine Warteliste eingerichtet.

Praktika

Bei der Vermittlung von Praktika nach Abschluss der Weiterbildung sind wir Ihnen gerne behilflich.

Anmeldung

» Anmeldeformular

Bitte nehmen Sie unsere Teilnahme- und Rücktrittsbedingungen zur Kenntnis. Diese finden Sie in unseren AGB’s

Das unterschriebene Anmeldeformular schicken Sie bitte per Post, Fax (030 3251 8779) oder als Scan an info(at)sonneundmond.com

Für eine intelligente Person ist die ganze Welt ein Lehrer, deshalb sollte man ihr nacheifern, nachdem man vorsichtig Bedeutung und Wirkung der Taten betrachtet hat.

Vagbhata